top of page

Aquarellbuntstifte im Urban Sketching

Aquarellbuntstifte sind eine großartige Ergänzung für Urban-Sketcher. Sie ermöglichen es, schnell und einfach Farbe in jede Skizze zu bringen und gleichzeitig ein hohes Maß an Kontrolle zu behalten. Aquarellbuntstifte können problemlos in der Tasche transportiert werden und machen es uns einfach, unterwegs zu malen und zu zeichnen.

urban-sketching-aquarellbuntstifte-farbe

Für Download hier klicken

Der Einsatz von Aquarellbunstiften im Urban Sketching

 

Das größte Geheimnis zuerst: Ich benutze sie selbst nur zur Hälfte als Aquarellbuntstifte, löse sie also nach dem Malen mit Wasser an. Zur anderen Hälfte setze ich sie als gewöhnliche Buntstifte ein. So muss ich nicht zwei verschiedene Sets Stifte haben und mit mir herumtragen und kann je nach Motiv spontan entscheiden, wann ich sie anlöse (oder welchen Teil ich anlöse), während ich andere trocken stehen lasse.

Mit Wasser angelöst nutze ich sie eher im Hintergrund. Als Buntstifte zum Verdichten, zum Detailmalen und um Oberflächen spannender zu gestalten.

Wenn Du Aquarellbuntstifte das erste Mal verwendest, empfehle ich Dir, zuerst auf einem separaten Blatt Papier zu üben. Teste verschiedene Techniken und Farbmischungen, um ein Gefühl für die Stifte zu bekommen. Mit ein wenig Übung wirst Du schnell herausfinden, wie Du die Aquarellbuntstifte am besten einsetzen kannst, um Deine Skizzen zu verbessern und ihnen mehr Farbe und Struktur zu verleihen.

Urban-sketching-aquarellbuntstifte-onlin

Die Eigenschaften von Aquarellbunstiften

Eine der besten Eigenschaften von Aquarellbuntstiften ist ihre Vielseitigkeit. Sie können in vielen verschiedenen Techniken verwendet werden, von der Schraffur bis hin zum Malen von Linien, Flächen und Details. Durch das Vermischen der Farben mit Wasser entsteht eine erstaunliche Palette an Farbtönen, die uns eine unglaubliche Flexibilität bei der Erstellung einer Skizzen gibt.

Viele von uns haben schon lange Aquarellbuntstifte herumliegen und ich höre oft, dass sie einmal ausprobiert wurden, aber dann nicht weiterbenutzt wurden. Das liegt meistens daran, dass man nicht richtig weiß, wie man sie einsetzen soll und oft werden die Bilder beim ersten Mal und ohne Anleitung einfach nicht schön. Es ist darum wichtig, die richtigen Aquarellbuntstifte auszuwählen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Achte unbedingt auf die Qualität der Stifte und wählen die Farben sorgfältig für Dein Motiv aus. Allzu leicht werden die Skizzen durch Aquarellbuntstifte zu bunt und es gilt zu beachten, dass sich die Farben beim Vermalen mit Wasser manchmal erheblich verändern.

Insgesamt sind Aquarellbuntstifte eine großartige Ergänzung für jeden Urban-Sketcher. Sie bieten eine schnelle und einfache Möglichkeit, Farbe in jede Skizze zu bringen, und erweitern die künstlerischen Möglichkeiten erheblich.

Welche Farben brauche ich als Anfänger?

Natürlich gibt es jede Menge Stifte-Sets zu kaufen, aber ich empfehle immer, sich sein eigenes Set mit Lieblingsfarben für das Urban Sketching zusammenzustellen. Oft sind mir die Farben in kleinen Sets zu bunt (und die großen zu teuer und umfangreich) und gerade die Zwischentöne sind so spannend und schön. Also, wenn du noch keine Aquarellbuntstifte hast, gehe doch einfach mal in einen Kunstbedarfsladen und stelle dir dein eigenes Set zusammen. Wenn du dir ganz unsicher bist, kannst du mein Bild oben mit Klick auf´s Bild herunterladen und ausdrucken und es mitnehmen. Dann hast du einen Anhaltspunkt. Mit diesen 14 Farben kommst du schon sehr weit: 

  • Weiß

  • Kadmium Gelb

  • Kadmium Gelb dunkel

  • Kadmium Orange

  • Zimtbraun

  • Geranium Rot hell

  • Terrakotta

  • Indischrot

  • Umbra gebrannt

  • Indigo dunkel

  • Phthaloblau hell

  • Himmelblau

  • Grüne Erde Gelblich

  • Chromoxidgrün stumpf

Eine weitere Ergänzung sind die Stifte auf Blatt 2 des Downloads (siehe oben im ersten Bild). Ich habe neben die offizielle Bezeichnung auch geschrieben, wofür ich dies Farben gerne verwende.

urban-sketching-aquarellbuntstifte-onlinekurs.jpg

Welche Marken benutze ich?

Meine Aquarellbuntstifte, die ich für das Urban Sketching für mich selbst und in meinen vielen Kursen verwende, sind von Faber Castell und heißen "Albrecht Dürer".  Genauso gut finde ich aber die Stifte von Caran d´Ache- sie malen sogar noch etwas weicher und farbiger. Warum ich mal die einen, und mal die anderen nehme? Das kannst du in folgendem Text lesen:

Aquarellbuntstifte von Faber Castell und

Caran d´Ache im Vergleich

 

Aquarellbuntstifte sind eine großartige Möglichkeit, um lebendige und farbenfrohe Kunstwerke zu schaffen. Es gibt viele Marken auf dem Markt, aber der deutsch Hersteller Faber Castell und die Schweizer Firma Caran d'Ache sind zwei der bekanntesten und beliebtesten. Beide Marken sind für ihre hohe Qualität bekannt und beide schätze ich nicht nur sehr, sondern benutze sie auch beide für meine Skizzen.

Faber Castell “Albrecht Dürer” Aquarellbuntstifte haben eine schöne Textur, die einen glatten und gleichmäßigen Farbauftrag ermöglicht. Die Farben sind lebendig und lassen sich leicht mischen. Die Buntstifte sind auch sehr langlebig und brechen nicht so leicht wie andere Marken. Die Farben sind auch lichtecht und verblassen nicht so schnell. Die Stifte sind außen in der Stiftfarbe lackiert, was ein Auffinden der gesuchten Farbe sehr einfach macht. Deswegen habe ich die Albrecht Dürer Stifte auf meinen Sketchwalks mit, wenn ich draußen nach Urban Sketching Motiven suche. Das Auffinden der passenden Farbe geht einfach schneller.

Caran d'Ache "Museum Aquarell" Aquarellbuntstifte haben eine ähnliche Textur wie Faber Castell, jedoch sind die Farben noch etwas weicher in der Textur, kräftiger und lebhafter im Auftrag. Die Stifte sind ebenfalls sehr langlebig und können jahrelang halten. Natürlich sind auch diese Farben lichtecht. Die Stifte von “Museum Aquarell” sind etwas dicker als die “Supracolor” (die meines Erachtens auch sehr gut sind!)(beide sind von Caran d´Ache) und sind sehr schick schwarz lackiert, die Farbe des Stiftes erkennt man am buntlackierten Stiftende. Diese Stifte benutze ich bevorzugt im Atelier. Ich liebe einfach ihre unübertroffene Farbbrillianz!

Insgesamt sind beide Marken großartig und es hängt von den individuellen Vorlieben ab, welche besser geeignet sind. Faber Castell ist eine gute Wahl für eine etwas härtere Textur und eine höhere Haltbarkeit, während Caran d'Ache eine gute Wahl für eine kräftigere, sehr deckende Farbauswahl ist. Beide Marken sind auf jeden Fall einen Versuch wert für alle, die gerne mit Aquarellbuntstiften malen.

Ein weiterer Faktor, der bei der Wahl der Aquarellbuntstifte berücksichtigt werden sollte, ist die Verfügbarkeit in Läden. Da ich jemand bin, die gerne einzelne Stifte nach Bedarf kauft, freue ich mich, dass ich in vielen Kunstläden und in vielen Ländern dieser Welt die Faber Castell “Albrecht Dürer” Stifte einzeln zu kaufen gibt. Jedes Land hat seine speziellen Farben und Farbigkeiten, mit denen ich vorher nicht gerechnet habe, und so kaufe ich oft vor Ort einige passende Stifte nach.

Auch die Caran d´Ache Museum Aquarell Stifte findet man ab und zu einzeln zu kaufen, allerdings muss man etwas mehr danach suchen. Ich habe aber auch kein Problem damit, beide Stiftmarken zu verwenden (von Caran dÁche gibt es z.B. ein sehr helles blau, das ich bei Faber Castell nicht gefunden habe), und so habe Stifte von beiden Herstellern immer dabei.

urban-sketching-aquarellbuntstifte-anfän

Ich hoffe, dieser Beitrag hat dir etwas Klarheit gebracht und du hast eine bessere Vorstellung davon, welche Aquarellbuntstifte sinnvoll sind zu haben, wenn man sie ins Urban Sketching integrieren möchte. Ich kann mir sketchen ohne sie gar nicht mehr vorstellen und vielleicht geht es dir ja auch bald so. 

Viel Spaß beim Sketchen!

bottom of page