top of page

Wer sind die Urban Sketchers?

Ein Blick hinter die kulissen

​Urban Sketchers (USk) ist wie ein großer, freundlicher Club von Künstlern aus der ganzen Welt, die es lieben, an den Orten, an denen sie leben oder zu Besuch sind, zu zeichnen.

Gegründet wurde die Gemeinschaft 2007 vom Journalisten Gabriel Campanario auf der Website Flickr und hat sich seither zu einer globalen Bewegung entwickelt. Im Jahr 2009 machte Campanario Urban Sketchers zu einer gemeinnützigen Organisation, und heute ist sie ein lebhafter Treffpunkt, an dem Künstler die Kunst des Skizzierens in vielfältigen städtischen Umgebungen erkunden, teilen und erleben.

Geschichte des Urban Sketchings

Stellen Sie sich eine Gruppe von Künstlern vor, die ihre Zeichnungen online teilen, jeder von ihnen fängt die Szenen des realen Lebens um sie herum ein. So begann Urban Sketchers 2007 auf Flickr, dank der Vision von Gabriel Campanario, einem spanischen Journalisten und Illustrator, der in Seattle lebt. Als sich mehr Künstler anschlossen, startete Campanario 2008 einen Blog und lud hundert Künstler ein, ihre Skizzen und Geschichten zu teilen. Der Blog wurde populär und zog täglich tausende Besucher an.

Im Jahr 2009 wurde Urban Sketchers zu einer gemeinnützigen Organisation, die darauf abzielt, den künstlerischen, erzählerischen und bildungsfördernden Wert des Ortszeichnens zu steigern. Sie vernetzt Menschen weltweit, die es lieben, dort zu zeichnen, wo sie leben und reisen.

Aktivitäten

Urban Sketchers leben nach einem coolen Motto: "Wir zeigen der Welt, eine Zeichnung nach der anderen!" Sie haben ein Manifest, das ihre Kunst leitet und betont, dass vor Ort gezeichnet wird, die Geschichten ihrer Umgebung erzählt werden und der Szene, die sie beobachten, treu bleibt. Die Schönheit liegt in ihrer Vielfalt - sie verwenden verschiedene Kunstwerkzeuge und schätzen individuelle Stile.

Das Urban Sketching Manifest:

  1. Wir zeichnen vor Ort, drinnen oder draußen, nach direkter Beobachtung.

  2. Unsere Zeichnungen erzählen die Geschichte unserer Umgebung, der Orte, an denen wir leben oder zu denen wir reisen.

  3. Unsere Zeichnungen sind eine Aufzeichnung der Zeit und des Ortes.

  4. Wir bezeugen unsere Umwelt wahrhaftig.

  5. Wir benutzen alle Arten von Medien.

  6. Wir unterstützen einander und zeichnen zusammen.

  7. Wir veröffentlichen unsere Zeichnungen online.

  8. Wir zeigen die Welt, Zeichnung für Zeichnung.[2]

 

Für Urban Sketchers geht es beim Skizzieren nicht nur darum, Kunst zu schaffen; es ist ein soziales Abenteuer. Künstler diskutieren persönlich und online über Materialien und Werkzeuge. Das Zeichnen in der Öffentlichkeit eröffnet Möglichkeiten für positive Interaktionen. Manchmal führt es sogar zu kostenlosem Kaffee oder exklusiven Einladungen, wie zum Festhalten eines Straßenkonzerts oder einer privaten kulturellen Veranstaltung.

Urban Sketching Symposien

Urban Sketchers lieben es, für Künstler Feste zu veranstalten! Sie organisieren Urban Sketchers Symposien, bei denen Künstler drei Tage lang zeichnen, Workshops besuchen und sich miteinander verbinden. Diese Veranstaltungen wurden weltweit in aufregenden Städten ausgerichtet und haben ein globales Netzwerk von Skizzier-Enthusiasten geschaffen.

Das 1. Urban Sketchers Symposium fand vom 29. bis 31. Juli 2010 in Portland, Oregon, USA, statt.

Das 2. Urban Sketchers Symposium wurde vom 21. bis 23. Juli 2011 in Lissabon, Portugal, veranstaltet. Es nahmen 200 Personen teil.

Das 3. Urban Sketchers Symposium wurde vom 12. bis 14. Juli 2012 in Santo Domingo, Dominikanische Republik, ausgerichtet.

Das 4. Urban Sketchers Symposium fand vom 11. bis 13. Juli 2013 in Barcelona statt.

Das 5. Urban Sketchers Symposium wurde vom 27. bis 30. August 2014 in Paraty, Brasilien, veranstaltet.

Das 6. Urban Sketchers Symposium fand vom 22. bis 25. Juli 2015 in Singapur statt.

Das 7. Urban Sketchers Symposium wurde vom 27. bis 30. Juli 2016 in Manchester, England, ausgerichtet.

Das 8. Urban Sketchers Symposium wurde vom 26. bis 29. Juli 2017 in Chicago, Illinois, USA, veranstaltet.

Das 9. Urban Sketchers Symposium fand vom 17. bis 21. Juli 2018 in Porto, Portugal, statt.

Das 10. Urban Sketchers Symposium wurde vom 24. bis 27. Juli 2019 in Amsterdam, Niederlande, ausgerichtet.

Das 11. Urban Sketchers Symposium sollte vom 8. bis 11. April 2020 in Hongkong stattfinden. Aufgrund der Pandemie wurde das Symposium 2020 jedoch abgesagt. Die Symposien für 2021 und 2022 wurden ebenfalls abgesagt.

Das 11. Urban Sketchers Symposium wurde  vom 19. bis 22. April 2023 in Auckland, Neuseeland, ausgerichtet.

 

Urban Sketching Workshops

Beitragende Künstler können auch Workshops für Skizzier-Enthusiasten auf der ganzen Welt veranstalten. Diese Workshops decken verschiedene Themen ab, wie Perspektive, Panoramen und das Zeichnen von Menschen in städtischer Umgebung.

Gemeinschaften

Urban Sketchers ist nicht nur eine globale Gemeinschaft; es gibt auch regionale Ableger! Lokale Gruppen treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Urban Sketching und feiern auch ihre einzigartigen lokalen Kulturen. Sie organisieren Veranstaltungen, betreiben Blogs und nutzen soziale Medien, um sich mit Zeichnern auf der ganzen Welt zu vernetzen.

Fazit

Urban Sketchers ist mehr als nur eine Gruppe von Künstlern; es ist eine weltweite Bewegung, die die Schönheit unserer vielfältigen Städte und Kulturen zeigt, eine Zeichnung nach der anderen. Egal, ob Sie ein erfahrener Künstler sind oder gerade erst anfangen, Urban Sketchers heißt jeden willkommen, am Spaß teilzunehmen und die Essenz der Welt um uns herum durch Kunst festzuhalten.

bottom of page